Besucher:
10345
Schleswig-Holstein vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Preise

Nachdem ich erfolgreich den Mischlingswurf meiner Hündin Kira groß gezogen habe, entwickelte sich aus dieser Erfahrung der Gedanke, Rassehunde zu züchten. Die Rasse war schnell gefunden: Es sollten einfarbige Englische Cocker Spaniel werden.


Seit 2012 habe ich mich dann ausgiebig mit Zucht im allgemeinen beschäftigt, in 2013 Einblick in verschiedene Cockerzuchten genommen, diese Züchter zuhause besucht, mich mit deren Hunden und ihrer Zuchtarbeit vertraut gemacht, lange Gespräche geführt.

 

Dabei zeigte sich schnell: Die Zuchtarbeit fängt mit Auswahl einer Zuchthündin an, deren Anschaffung bei weitem über einem Welpenpreis liegt. Die Hündin muss vor der Zuchtverwendung zur klinischen Augenuntersuchung vorgestellt werden, wird gegen Herpes geimpft. Weiterhin muss ein geeigneter Hundeverband, der dem VDH angehört, gefunden und eine Mitgliedschaft beantragt werden.

 

Einen Schritt, den man nach hinreichender Prüfung der unterschiedlichen Zuchtverbände und ihrern Bestimmungen geht. Es folgt die örtliche Abnahme der Zuchtstätte, in meinem Fall des Hauses und des Gartens, durch den zuständigen Zuchtwart im Verband. Ab 3 Zuchthündinnen muss auch das Veterinäramt die Zuchtstätte abnehmen. Jeder dieser Punkte ist mit Zeitaufwand und Kosten verbunden.


Kommt zu all diesen Vorbereitungen noch die richtige Auswahl des Deckrüdens,die Besuche dort vor dem Decken, um den potentiellen Vater meiner Welpen kennen zu lernen und dann natürlich auch für den Deckakt. Meist ist der richtige Rüde nicht gerade um die Ecke, so ist man in diesem Zusammenhang oft für mehrere Tage außer Haus. Benzinkosten, Hotelrechnungen, eventuell auch Vignetten.... addieren sich zur Decktaxe und unter Umständen auch noch einer Erfolgsprämie.

 

Da sich viele Krankheiten bei der Hundezucht eingeschlichen haben, ist es mir wichtig geworden, offiziell zu züchten, da durch die vielen vorgeschriebenen Untersuchungen Einiges an erblichen Krankheiten auszuschließen ist. Meine Welpen werden durch die unterschiedlichen Generationen der Cocker Spaniel und ihrem „Onkel“ Blue (*02.11.2012) in unserem Haus so wie den Besuchen anderen uns verbundenen Hundefreunden sehr gut sozialisiert aufwachsen.

 

Blue, Artax und Adonis


In diesem Zusammenhang möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass ich eine Hundezucht auf Freundlickeit, umgängliches Temperament und Wesen, Gesundheit, Leistung und Aussehen basierend, aufbauen möchte.

 

Wenn man sich alle diese Voraussetzungen ansieht, denke ich, erklärt dieses auch den Preis eines Welpen mit VDH-Papieren.